Zuchtziel
 
Mein Ziel ist es gesunde, im gemäßigtem eher ursprünglichen Typ stehende Maine Coon zu züchten.

Gerade als Anfänger ist es nicht einfach zu definieren wo die eigenen Schwerpunkte, die Gesundheit mal außen vor, liegen bzw liegen werden.

Was ich nicht möchte, ist einfach Maine Coon in die Welt setzen zu lassen ohne damit auch züchterisches Ziel im Sinne der Rasse zu verfolgen.
Kaum eine Katze oder ein Kater ist "perfekt" aber als Züchter kann und soll man daran arbeiten. Wobei "perfekt" in Bezug auf ein Lebewesen immer ein schwieriges Wort ist.
Dabei muss natürlich die Gesundheit an erster Stelle stehen, aber auch die rassetypische Optik ist wichtig. Weder mit einer Katze die 'nur' gesund ist, noch einer Katze die 'nur' schön ist, sollte gezüchtet werden.
Das soll Tieren vorbehalten sein die gesund sind, deren Vorfahren auch gesund sind und deren 'Schönheit' innerhalb der Vorgaben der Rasse liegt und die gemeinsam das Potential mitbringen, dass ihre Kinder genauso 'gut' oder idealerweise 'besser' werden.

Der Typ der Maine Coon ist für mein Empfinden zum Glück relativ breit aufgestellt, was aber auch Gefahren wie 'Untertypisierung' weil das ist ursprünlich wie auch eine 'Übertypisierung' im Sinn von extremen herausstellen von einigen Merkmalen, wie z.b. Größe, Ohren, Schnauze mit sich bringt.
Eine Maine Coon soll man nicht nur an den typischen 'Pinseln' erkennen, sondern auch ihren anderen Merkmalen, ohne das diese aber zu einem unharmonischen Erscheinungsbild führen.

Ein Auge für diese Aufgabe zu Entwickeln ist die Herrausforderung für mich, denn das ist immer ein Stück weit subjektiv.  

Wichtig ist selbstverständlich auch, dass meine Katzen sozial, aufgeschlossen und selbstbewusst sind. Schließlich soll ein, neues, Familienmitglied auch immer einen möglichst 'guten Start' ins neue Leben haben.

Zuchtkatzen aktuell:

Lotta & GoffreyLotte & GoffreyGoffrey & LottaLotta & GoffreyLotta & GoffreyLotta & Goffrey

Aktualisiert am: 11. November 2015